Tierfabrik Deutschland - Von Billigfleisch und Wegwerfküken

Hier ist der Platz für Hinweise auf Veranstaltungen, Vorträge, TV-Tipps und ähnliches. Die aktuellsten und interessantesten Beiträge erscheinen auch auf der Portalseite!

Moderator: Moderatorenteam

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 104

Tierfabrik Deutschland - Von Billigfleisch und Wegwerfküken

Beitrag#1von HorstW » 25. Aug 2015, 18:16

Tierfabrik Deutschland
Von Billigfleisch und Wegwerfküken


Umwelt | D 2015

ZDF | Di 25.08. | 21:00-21:45
ZDF-info | Mi 26.08. | 08:00-08:45


>>Video<<


Bild Bild


Von Billigfleisch und Wegwerfküken - "Tierfabrik Deutschland" thematisiert,
warum einer der größten Schweinezüchter Europas derzeit vor Gericht steht,
aber eine Verurteilung nicht fürchtet.

Die Autoren decken auf,
wie die Agrarlobby es bis heute schafft,
Tierschutzgesetze aufzuweichen und zu umgehen.
Billige Milch - und die Schlachtung trächtiger Hochleistungsrinder:
Eigentlich sollte die Geburt eines Kälbchens ein freudiges Ereignis sein.
Doch wenn das Neugeborene ein männliches Tier, ein Stierkalb ist,
haben manche Milchbauern ein Problem.
Stierkälber geben keine Milch und sind für die Mast ungeeignet.
Viehhändler zahlen mancherorts nur noch Ramschpreise,
lohnt da die Aufzucht noch?

In Großbritannien und Neuseeland
werden viele Stierkälber nach der Geburt erschossen.
Droht in Deutschland ähnliches?
Die Autoren fragen nach bei deutschen Milchbetrieben und Molkereien,
die Milchpreise sind im freien Fall und Bauern unter Druck.
Jahrzehntelange Hochleistungszucht hat nicht nur die jährliche Milchleistung
auf mehr als 10 000 Liter gesteigert,
sie hat die Kühe anfälliger gemacht für Krankheiten
und sie landen immer schneller im Schlachthof.
Darunter häufig auch trächtige Rinder.
Die Kälberembryonen sterben einen qualvollen Erstickungstod.

Die Autoren reden mit Milchbauern,
sind bei der Geburt eines Kälbchens dabei
und beim Feilschen um den Wert des Tierlebens.
Sie reden mit Tierärzten über die Schlachtung trächtiger Rinder,
befragen Politiker, warum Hochleistungszucht
mit Todesfolge
nicht längst
verboten
ist.

:icon_dagegen:
Benutzeravatar
HorstW
 
Beiträge: 195
Registriert: 07.2014
Geschlecht:

Zurück zu "Veranstaltungen, Vorträge, TV-Tipps"

 
web tracker