Auf dem Zaun sitzen.....

Hier ist eine Gelegenheit für Gäste sich zu informieren - bzw. Fragen zu stellen, worum es hier im Forum geht und wie wir hier mit Haltern und Tieren zusammenarbeiten. Bitte Kein Spam etc...... !

Schade: Aufgrund von diversen Spam Posts, ist das Gast Forum leider erst einmal geschlossen.

Moderator: Moderatorenteam

AbonnentenAbonnenten: 5
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 961

Re: Auf dem Zaun sitzen.....

Beitrag#31von Marlis R » 11. Sep 2014, 19:50

Hallo liebe Lilo,

Und nicht nur das, es wirkt bei uns auch appetitanregend und abführend, wenn man zu viel zu sich nimmt. Ganz abgesehen davon, dass diese Produkte ungesunde Inhaltsstoffe beinhalten. Eigentlich müsste jedem klar sein, gesund ist anders. Aber wir glauben ja alles für eine perfekte Figur, die heutzutage anscheinend so wichtig ist.
LG Marlis



2 x Blaustirns Baby (* 06/2006) und Mopsy (* 06/2006) (2,0) und 2 x Venezuelas Goldi (* ca. 1977) und Coco (*01/1994, gest. 17.05.2015 ) (1,1)
Benutzeravatar
Marlis R
Fachmoderator
 
Beiträge: 437
Registriert: 07.2013
Wohnort: Groß-Gerau
Geschlecht:

Re: Auf dem Zaun sitzen.....

Beitrag#32von Lilo P » 11. Sep 2014, 20:08

Liebe Marlis,

ich muss davon nicht mal zuviel nehmen, um dieses Ergebnis zu erzielen.... :114_midi04: Also, ich spreche jetzt nicht vom Appetit :-)

Marlis R hat geschrieben:Und nicht nur das, es wirkt bei uns auch appetitanregend und abführend, wenn man zu viel zu sich nimmt. Ganz abgesehen davon, dass diese Produkte ungesunde Inhaltsstoffe beinhalten. Eigentlich müsste jedem klar sein, gesund ist anders. Aber wir glauben ja alles für eine perfekte Figur, die heutzutage anscheinend so wichtig ist.


Monsanto lässt grüssen :121_midi04:
Mich erschreckt auch, wie wenig Zeit der moderne Mensch sich nimmt für seine Ernährung. Geht es um Erwachsene, muss man das wohl den Betreffenden überlassen. Aber gerade bei Kindern, da sind die Auswirkungen von Fastfood & Co. besonders schlimm. Bei uns sind übrigens trotz Zero & Co. je länger je mehr Kinder und Jugendliche übergewichtig. Wir nähern uns stetig dem amerikanischen Vorbild :2bh: Vielleicht überwiegt die Bequemlichkeit manchmal die Eitelkeit? :87_midi04:
Lilo P
 

Re: Auf dem Zaun sitzen.....

Beitrag#33von Marlis R » 12. Sep 2014, 09:12

Lilo P hat geschrieben:Mich erschreckt auch, wie wenig Zeit der moderne Mensch sich nimmt für seine Ernährung. Geht es um Erwachsene, muss man das wohl den Betreffenden überlassen. Aber gerade bei Kindern, da sind die Auswirkungen von Fastfood & Co. besonders schlimm. Bei uns sind übrigens trotz Zero & Co. je länger je mehr Kinder und Jugendliche übergewichtig. Wir nähern uns stetig dem amerikanischen Vorbild :2bh: Vielleicht überwiegt die Bequemlichkeit manchmal die Eitelkeit? :87_midi04:


Ganz meine Meinung, dem kann ich nichts mehr hinzufügen. :110_midi04: Uns wurde ja auch lange Zeit eingeredet, Fett macht dick und nicht die Kohlenhydrate. Bequemlichkeit spielt eine große Rolle, denke ich. Der Alltag wird ja auch immer stressiger und so greifen viele (leider) zur schnellen Lösung.
LG Marlis



2 x Blaustirns Baby (* 06/2006) und Mopsy (* 06/2006) (2,0) und 2 x Venezuelas Goldi (* ca. 1977) und Coco (*01/1994, gest. 17.05.2015 ) (1,1)
Benutzeravatar
Marlis R
Fachmoderator
 
Beiträge: 437
Registriert: 07.2013
Wohnort: Groß-Gerau
Geschlecht:

Re: Auf dem Zaun sitzen.....

Beitrag#34von Petra F. » 13. Sep 2014, 13:57

Hallo ihr Lieben,

Ich werde das Thema “Auf dem Zaun sitzen“ aufgreifen, weil wir doch etwas vom Thema abgekommen sind! Es gibt sehr viele Zäune auf unserer so geliebten wunderschönen Erde! Ich frage mich, kann ich Petra auf allen sitzen, oder gar herunter steigen? Wenn ich das könnte, wäre ich Gott und es gäbe keine Kriege und kein Elend auf der Welt. Haben wir auch nicht schon alle auf dem Zaun gesessen, wären gerne heruntergestiegen und konnten nicht?

Es gibt Situationen, da bleibe ich auf dem Zaun sitzen, weil mein Verstand sagt, halte dich raus. Bin ich dadurch ein Mensch ohne Courage? Nein bin ich nicht, denn geht es um Kinder, alte Menschen oder Tiere, werde ich zur Löwin, reiße einen Zaun ein, wenn es sein muss! Gerade weil ich „nicht“ auf dem Zaun sitze, habe ich schon sehr viele gute Bekannte verloren!!!

Und hier ein kleines Beispiel!

Seit über vierzig Jahren arbeite ich als Köchin und durch meine Hände gingen schon einige Kilo Fleisch. Ich liebe Tiere über alles! Wer nun denkt, ich mache mir keine Gedanken darüber, dass was ich gerade in den Händen halte mal ein liebevolles Lebewesen war, liegt hier falsch! Ich behandle Fleisch mit Respekt!
Es gibt mittlerweile XXL Gaststätten, die von jungen Leuten besucht werden, nur um eine Gaudi zu haben. Hamburger die ein Kilo schwer sind, oder Schnitzel von 500 Gramm. Bratwurst die einen halben Meter lang sind. Ich war mit meinem Mann dort, weil sehr viele Gäste von uns bei mir über die großen Portionen geschwärmt haben. Ich war an diesem Abend eine sehr gute Beobachterin. Immer wenn der Kellner die vollen Teller an die Tische brachte, war das Gelächter groß. Dann sah ich, was zurückging, kein Gast in dem Lokal schaffte diese Portion. Aber auch keiner machte sich darüber Gedanken, dass nichts künstlich Hergestelltes auf dem Teller lag. Sondern ein Stück Tier das dafür sein Leben hergeben musste. Jeder regt sich darüber auf, wenn Pelze getragen werden. Aber auch was auf unseren Tellern landet, hat mal gelebt und eine Haut mit Fell oder Haar gehabt! Ich werde nie mehr in meinem Leben dieses Lokal besuchen! Jeder Gast, der zu uns kommt, über die großen Portionen seine Bewunderung ausspricht. Ich frage sofort, ob er überhaupt weiß, was da auf seinem Teller gelegen hat? Wo die restliche Portion, die er nicht geschafft hat zu essen, wohl gelandet ist? Wie viele Menschen verhungern und verdursten und diese restliche Portion Fleisch gerne gegessen hätten.

Nun frage ich mich, saß ich nun auf dem Zaun? Ich hätte ja auch dort meinen Mund aufmachen können. An die Tische gehen und sagen, was ich gerade denke und fühle.

Man sollte nicht vergessen! Jeder Mensch hat seine eigene Lerngeschichte. Hat gelernt, seine Meinung zu äußern, oder eben nicht.

Wie schon oben geschrieben, gibt es sehr viele Zäune und jeder sollte für sich selbst entscheiden, auf welchem Zaun er sitzt. Ob er heruntersteigen möchte, oder nicht!

Ich bin in diesem Forum, weil ich nicht auf dem Zaun sitze! Ich möchte lernen, um Haltern und ihren Tieren, die Hilfe zu geben, die sie brauchen! Ich denke mal, dies wollen wir doch alle oder?

Ich bin sehr froh, wieder dabei zu sein! Wünsche uns allen eine gute harmonische Zusammenarbeit und springen wir doch gemeinsam vom Zaun!!! :114_midi04: Denn gemeinsam sind wir stark … :111_midi04:

Liebe Grüße
Petra
Benutzeravatar
Petra F.
Fachmoderator
 
Beiträge: 170
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

Re: Auf dem Zaun sitzen.....

Beitrag#35von Lilo P » 13. Sep 2014, 14:46

Hallo liebe Petra,

ich verstehe sehr gut, was Du sagen willst! :300_midi04: Manchmal muss man erkennen, dass Ruhe bewahren erst einmal die bessere Lösung ist, weil man sich dadurch manchmal eine Hintertüre offen lässt, durch deren Hineinschlüpfen in einem passenderen Zeitpunkt man erheblich mehr bewirken kann als durch unüberlegtes Handeln aus dem Augenblick heraus. :43tgdffn: Wer Kinder erzogen hat, weiss wovon ich spreche :87_midi04:

Petra F. hat geschrieben:Es gibt mittlerweile XXL Gaststätten, die von jungen Leuten besucht werden, nur um eine Gaudi zu haben. Hamburger die ein Kilo schwer sind, oder Schnitzel von 500 Gramm. Bratwurst die einen halben Meter lang sind.


Was soll man dazu noch sagen ??? :kopfklatscher: Mir fehlen tatsächlich die Worte...

Petra F. hat geschrieben:Nun frage ich mich, saß ich nun auf dem Zaun? Ich hätte ja auch dort meinen Mund aufmachen können. An die Tische gehen und sagen, was ich gerade denke und fühle.


Ja, das hättest Du tun können, Petra. Und es hätte Dir bestimmt auch einen gewissen Respekt eingebracht - für einen kurzen Moment. Aber hättest Du damit wirklich aktiv etwas gegen das Problem unternommen? Ich denke, eher nicht! Du hast meine Bewunderung dafür, dass Du es schaffst, ruhig zu bleiben und für Deine Meinung im passenden Moment einzutreten! :basket:
Lilo P
 

Re: Auf dem Zaun sitzen.....

Beitrag#36von Astrid M » 13. Sep 2014, 16:04

Hallo Ihr Lieben,

ich melde mich hier auch nochmal zu Wort. In meinen jungen Jahren bin ich
regelmäßig zu Demos gegangen, auch wenn meine Eltern dies nicht gerne sahen, da Sie
Angst hatten, mir könne etwas passieren. Heute schaffe ich es zeitlich einfach nicht
mehr auf Demos zu gehen. Trotzdem gibt mir die Technik auch heute noch Möglichkeiten gute Projekte
zu unterstützen, meine politische Meinung zu äußern oder Prozesse anzustossen.
Beispielhaft möchte ich Euch hier z.B. einen Link auf die Homepage des
Petitionsauschusses des deutschen Bundestages geben:

https://epetitionen.bundestag.de/

Auch die EU bietet eine solche Möglichkeit:

http://www.europarl.europa.eu/aboutparl ... ionen.html

Hier kann man elektronisch Petitionen unterstützen oder selbst innitiieren zumindest wenn man
Bürger der BRD / EU ist. Vielleicht gibt es ähliche Möglichkeiten auch in anderen Ländern - wie z.B. der
Schweiz

Weiterhin gibt es Gruppen wie z.B. Campact, die sich aktiv demokratisch
einmischen, auch hier ein Link für den, den es interessiert:

https://www.campact.de/

Eingeschrieben bin ich ebenfalls bei Finance-Watch, die sich für eine transparente
und sinnvolle Geld- und Finanzpolitik zum Wohle der Bürger einsetzen:

http://www.finance-watch.org/de

Auch eine Mitgliedschaft bei Greenpeace, NABU, einem örtlichen Tierheim oder vieles mehr,
gibt einem die Möglichkeit, aktiv etwas in Form von finanzieller oder ehrenamtlicher Unterstützung zu tun.

Ich denke es gibt ganz viele Chancen, nicht auf dem Zaun zu sitzen. Im Übrigen stimmt jeder, jeden Tag mit dem Protemonai an der Kasse ab was und wen er unterstützt. Auch mit der Teilnahme an Wahlen (wählen gehen!) springt jeder aktiv vom Zaun und beziehe politisch Stellung.

Sicher habt Ihr auch noch viele Ideen, wie man global, EU-weit oder vielleicht auch in der unmittelbaren Nachbarschaft, z.B. mit einer ehrenamtlichen Tätigkeit helfen kann, auch wenn das eigene Zeitkontigent und die Mittel begrenzt sind.

Liebe Grüsse an Euch alle und lasst uns aktiv bleiben :01c25413:
Astrid
______________________________________________________________________
Wo das Wissen aufhört fängt der Glaube an. (Hat mit Sicherheit auch schon mal irgend jemand vor mir festgestellt :-)))))
Benutzeravatar
Astrid M
Fachmoderator
 
Beiträge: 343
Registriert: 11.2012
Wohnort: Ruhrgebiet
Geschlecht:

Re: Auf dem Zaun sitzen.....

Beitrag#37von Marlis R » 13. Sep 2014, 16:18

Wenn Petra und ich das selbe Restaurant meinen, dann hätte sie dort wahrscheinlich, wenn sie vom Zaun gesprungen wäre, nur blöde Bemerkungen geerntet. Insofern war die Entscheidung richtig, nichts zu sagen. Es hätte eh nichts gebracht.

Marcus, danke für den Link, habe ich mir heute endlich ansehen können. Besonders beeindruckt hat mich Ernst Hermann Maier. Tolle Reportage.

Weil Astrid die Petitionen anspricht, ich mache regelmäßig bei Regenwald.org mit und bin Zgap-Mitglied. So kann man wenigstens kleine Beiträge leisten.
LG Marlis



2 x Blaustirns Baby (* 06/2006) und Mopsy (* 06/2006) (2,0) und 2 x Venezuelas Goldi (* ca. 1977) und Coco (*01/1994, gest. 17.05.2015 ) (1,1)
Benutzeravatar
Marlis R
Fachmoderator
 
Beiträge: 437
Registriert: 07.2013
Wohnort: Groß-Gerau
Geschlecht:

Re: Auf dem Zaun sitzen.....

Beitrag#38von Lilo P » 13. Sep 2014, 16:22

Hallo Astrid,

Astrid M hat geschrieben: In meinen jungen Jahren bin ich
regelmäßig zu Demos gegangen,


Das....kommt mir sehr bekannt vor LOL :114_midi04:

Astrid M hat geschrieben:Ich denke es gibt ganz viele Chancen, nicht auf dem Zaun zu sitzen.


Ja, das denke ich auch. Und ich denke auch, dass es ganz oft Menschen gibt, die im Stillen etwas gegen allfällige Missstände unternehmen, ohne es an die grosse Glocke zu hängen. :300_midi04:

Astrid M hat geschrieben:Im Übrigen stimmt jeder, jeden Tag mit dem Protemonai an der Kasse ab was und wen er unterstützt.


Wie Recht Du hast! Aus diesem Grund kaufe ich wenn immer möglich Bio, obwohl ich manchmal dafür als naiv betrachtet werde. Trotzdem es schwarze Schafe gibt in dieser Branche, will ich doch meinen Willen damit kundtun, wofür ich mein Geld ausgeben will.
Lilo P
 

Re: Auf dem Zaun sitzen.....

Beitrag#39von Admin » 13. Sep 2014, 18:20

Hallo Ihr lieben,
auch hier Danke, für eure Post's.

Wie ich sehe, gehen hier bereits die "Meinungen" sehr auseinander - Je nachdem in welchem Boot man gerade sitzt - ! :111_midi04:
Ich finde das alles sehr interessant!
Geht es doch sehr konform [u]mit ABA![/u]

Wir alle mögen zwar "denken", wir entscheiden "selbst" , obwohl wir eben alle sehr - von unserer sehr persönlichen Umwelt in unserer Entscheidung - abhängen = beeinflusst werden!

So wer von euch oben, kann hier eigentliche FAKTEN Posten, um seine/ihre Meinung - mit Fakten zu untermauern - bitte? :111_midi04:

LG. Marcus
Benutzeravatar
Admin
Forum Admin
 
Beiträge: 5702
Registriert: 01.2011
Wohnort: United Kingdom
Geschlecht:

Re: Auf dem Zaun sitzen.....

Beitrag#40von Petra F. » 14. Sep 2014, 12:37

Hallo Marcus,

Ich denke mit „Oben“ bin auch ich gemeint? Es gibt Mauern, Zäune und Zäunchen. Ich bin nun 62 Jahre alt und bin in meinem Leben, schon von einigen Zäunen, oder auch Zäunchen herunter gestiegen. Wie kann ich das mit Fakten abdecken, von wie vielen Zäunen ich schon herunter gestiegen bin?

Fakt ist, seit genau dem, 5. 9.2008 bin ich Fördermitglied bei BOS Deutschland e.V. Jährlich bekomme ich einen gewissen Betrag von meinem Konto abgebucht. Mit dieser Mitgliedschaft unterstütze ich nicht nur, dass der Regenwald für die Orang-Utans erhalten bleibt. Sondern es wird sehr viel für die Tiere selbst etwas getan. Beispiel: Aus Familien freigekauft, weil sie als Spielzeug für Kinder gehalten werden. Oder in winzig kleinen Käfigen leben, und sie schon so viele Fehlstellungen der Knochen haben, dass sie sich nicht mehr richtig bewegen können. Das Schlimmste aber war, was mich sofort dazu veranlasste, dort einzutreten.

Es ließ mich wochenlang nicht mehr schlafen. Ich habe bis heute diese Bilder im Kopf und werde sie auch nie wieder los!

Ein Orang-Utan Mädchen in einem Bordell gehalten, an Armen und Beinen festgebunden. Sie hatten ihr das ganze Fell abrasiert und damit sie einer Frau ähnlicher wird, auch die Lippen noch rot angemalt. Ich werde diese traurigen Augen nie mehr vergessen! Was mich aber sehr glücklich gemacht hat, auch sie wurde freigekauft …

Da ich Mitglied bin, erhalte ich jährliche Berichte. Es sind nicht immer Erfreuliche dabei, aber für jeden Orang-Utan, der dadurch seine Freiheit wieder erhält, bin ich sehr glücklich!

Marcus, was genau für Fakten möchtest du sehen? Vielleicht meinen Kontoauszug auf dem man sieht, dass ich auch wirklich Mitglied bin?

Ist es nicht so, dass wenn ich einem Menschen meine Hilfe oder Unterstützung anbiete, weil ich das Gefühl habe hier geschieht unrecht. Ist das nicht auch vom Zaun steigen? Und wie kann ich das mit Fakten abdecken?

Ich denke, es gibt kein Mensch, der noch nicht irgendwann in seinem Leben für einen anderen Menschen vom Zaun gestiegen ist. :111_midi04:

Liebe Grüße Petra
Benutzeravatar
Petra F.
Fachmoderator
 
Beiträge: 170
Registriert: 08.2014
Geschlecht:

VorherigeNächste

Zurück zu "Gästeforum"

 
web tracker